Sonstiges | Kisdorf, 04.02.2014 FriedWald und der Bundesverband Kinderhospiz mit über 100 Gästen im Gespräch über den Umgang mit schwerkranken Kindern

Logo Bundesverband KinderhospizDer Umgang mit schwerkranken und sterbenden Kindern war am vergangenen Samstag Thema der gemeinsamen Veranstaltung „Aus der Trauer wächst die Kraft“ des Bundesverbandes Kinderhospiz e.V. (BVKH) und der FriedWald GmbH. Im Margarethenhoff im Schleswig-Holsteinischen Kisdorf konnten Sabine Kraft, Geschäftsführerin des BVKH, Nicola Lüke von der FriedWald GmbH und Kisdorfs Bürgermeister Reimer Wisch über 100 Gäste begrüßen, die sich über das Thema Trauer um Kinder informierten und austauschten.

Expertinnen und Experten sowie Betroffene vom Ambulanten Kinderhospiz „Familienhafen“ in Hamburg gaben Einblick in das Leben der Eltern schwerkranker Kinder und die Erfahrungen und Bedürfnisse der dazugehörigen Familien. Die Pflegedienstleiterin des Theodorus Kinder-Tageshospiz in Hamburg erläuterte die umfangreichen Leistungen, die ein solches Haus heutzutage anzubieten weiß.

Bernd Seitz aus Ottweiler im Saarland war mit seiner Frau und dem siebenjährigen Jean-Paul angereist, der an Multipler Sulfatase-Defizienz leidet und stark pflegebedürftig ist. Herr Seitz betonte die Wichtigkeit eines unterstützenden sozialen Netzes, von dem gemeinnützigen Verein "nestwärme" über Ärzte und Mitarbeiter der „Lebenshilfe“ bis hin zur Schule. Vorsorge in möglichst umfassender Hinsicht hat Herr Seitz als wichtig und entlastend erlebt; so kommt es, dass er schon vor drei Jahren im Urwald Saarbrücken für sich und seinen Sohn einen FriedWald-Baum erworben hat.

Melanie Torney aus Hamburg zeigte in einer Ausstellung ausgefallenes, hochwertiges Design für Trauerkarten und Kondolenzbriefe.

Mit den FriedWald-Förstern Marion Fraile und Sebastian Bohne ging es anschließend in den nahegelegenen FriedWald Kisdorf. Neben allgemeinen Informationen über diese Beisetzungsform wurde auch der Sternschnuppenbaum gezeigt, den es an allen FriedWald-Standorten gibt. An diesem Baum können Kinder bis zum dritten Lebensjahr die letzte Ruhe finden.

Die gemeinsame Veranstaltung „Aus der Trauer wächst die Kraft“ des BVKH und FriedWald ist auch für das nächste Jahr geplant. Der Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben .Bitte melden Sie sich bei Interesse an einer Teilnahme gern beim Bundesverband Kinderhospiz unter der Nummer 0800 8868788; Sie werden dann zu gegebener Zeit eingeladen.

 

Zur Übersicht aller Meldungen