Sonstiges | 28.01.2013 Bürgerinitiative "Bestattungswälder in Thüringen" informiert mit eigener Internetseite

Logo der Bürgerinitiative Bestattungswälder in Thüringen; Quelle: Frieder WitteBürgerinnen und Bürger aus Thüringen wollen ebenfalls die Möglichkeit haben, in ihrem eigenen Bundesland ihre letzte Ruhestätte in einem Bestattungswald zu wählen! Obwohl das dortige Bestattungsgesetz die Einrichtung von Bestattungswäldern zulässt, ist eine Etablierung bislang noch nicht gelungen.

„Das soll sich mit der Bürgerinitiative Bestattungswälder in Thüringen ändern", so Frieder Witte, Leiter der Bürgerinitiative.

Mit einer eigenen Internetseite möchte die Bürgerinitiative die Einrichtung von Bestattungswäldern in Thüringen jetzt weiter vorantreiben. Unter www.bestattungswald-thueringen.de können Thüringer ganz einfach Mitglied werden und so zur Unterstützung der Initiative beitragen. Denn Grund für die bisherige Ablehnung der Einrichtung von Bestattungswäldern in Thüringen ist laut Thüringer Landesregierung und Landesverwaltungsamt ein fehlendes öffentliches Bedürfnis.

Doch die derzeit 442 Mitglieder der im Mai letzten Jahres gegründeten Bürgerinitiative beweisen das Gegenteil. Und je mehr Mitglieder die Initiative zusammen bekommt, desto größer ist die Chance, dass künftig auch in Thüringen die Bestattung an den Wurzeln eines Baumes mitten in der Natur möglich ist. Neue Mitlgieder sollen von nun an neben Unterschriftenaktionen und verstärkter Öffentlichkeitsarbeit auch über die neue Internetseite gewonnen werden. Die Seite hält wichtige und umfassende Informationen rund um die Bürgerinitiative bereit. Mit einer Beitrittserklärung zum direkten Download kann man in nur wenigen Minuten Mitglied werden. "Mit Hilfe unserer Mitglieder können wir der Thüringer Politik den öffentlichen Bedarf an dieser Form der Bestattung eindrucksvoll belegen", so Witte.

Seit 2001 gibt es in Deutschland die Möglichkeit einer letzten Ruhestätte außerhalb von Friedhofsmauern. Mit dem FriedWald Reinhardswald bei Kassel wurde der erste FriedWald in Deutschland eröffnet. Inzwischen gibt es deutschlandweit 42 FriedWald-Standorte. Thüringen und Sachsen sind dabei inzwischen die einzigen Flächenbundesländer, in denen es diese alternative Bestattungsform noch nicht gibt.

Interessenten, die die „Bürgerinitiative Bestattungswälder in Thüringen“ unterstützen möchten, erhalten unter www.bestattungswald-thueringen.de alle relevanten Informationen.

Zur Website der Bürgerinitiative

Zur Übersicht aller Meldungen