Sternschnuppenbaum im FriedWald

Der Sternschnuppenbaum im FriedWald

Der Sternschnuppenbaum ist eine Bestattungsmöglichkeit für Eltern, die sich zu früh von ihrem Kind verabschieden mussten. Für die sogenannten Sternenkinder stellt der Sternschnuppenbaum eine kostenfreie Ruhestätte dar. Eltern, deren Kinder bis zum dritten Lebensjahr oder in einem Hospiz verstorben sind, zahlen lediglich die Beisetzungskosten in Höhe von derzeit 350 Euro.

Mit dem Sternschnuppenbaum geben wir auch Eltern, die ein Kind durch eine Tot- oder Fehlgeburt verloren haben, einen Ort, an dem sie trauern können, unabhängig von Größe und Gewicht des Kindes.

Die Plaketten an diesen Bäumen sind mit einem besonderen Sternenmotiv geschmückt. Die Bestattung am Sternschnuppenbaum soll Eltern einen Ort schenken, an dem sie ungestört trauern und gedenken können. Meist ist der Sternschnuppenbaum schützend von älteren Bäumen umgeben.

Soweit die zuständige Verwaltungsbehörde für die Bestattungsgenehmigung Gebühren berechnet, wird FriedWald diese an den jeweiligen Kunden weitergeben.

Den Sternschnuppenbaum gibt es in allen FriedWald-Standorten.

Kosten

Wie setzen sich die Kosten einer FriedWald-Beisetzung zusammen?

Die Kosten setzen sich aus zwei Kostenarten zusammen:

  • den Kosten für eine Einzelruhestätte (Platz) bzw. einen Baum; diese Kosten entstehen bei Abschluss des Vertrags über ein FriedWald-Naturgrab
  • den Beisetzungskosten, die erst im Trauerfall zu entrichten sind. Diese belaufen sich derzeit auf einheitlich 350 Euro je Beisetzung.

Weitere Kosten können bei Bestellung einer Namenstafel anfallen. Hier finden Sie nähere Informationen zu den Namenstafelkosten.

Weitere Kosten im Zusammenhang mit der Beisetzung entstehen in der Regel durch die von Ihnen in Anspruch genommenen Leistungen eines Bestatters (Behördengänge, Kremation etc.). Wir empfehlen Ihnen, hierzu einen detaillierten Kostenvoranschlag von dem Bestatter Ihrer Wahl einzuholen.

Wie kann ich meinen Baum bezahlen?

Sie können bequem in einzelnen Monatsbeiträgen über unsere Partnerbank oder in einem einmaligen Betrag direkt an die FriedWald GmbH zahlen. Eine Finanzierung ist mit einer Laufzeit von 12, 24, 36 oder sogar 48 Monaten möglich. Der Basisplatz ist von der Finanzierung ausgenommen.

Signalisieren Sie uns einfach, welche Zahlungsweise Sie bevorzugen, wenn Sie sich für ein Baumgrab im FriedWald entschieden haben. Unser Kundenservice berät Sie gerne.

Wichtig: Die Finanzierung gilt nicht für den Erwerb von Basisplätzen sowie Baumgrabstätten im FriedWald Lich und im FriedWald Wildenburger Land (Finanzierung über easyCredit der Westerwald Bank möglich).

Was beinhalten die Beisetzungskosten?

Die Beisetzungskosten in Höhe von derzeit 350 Euro sind im Trauerfall zu entrichten. Sie beinhalten die Bereitstellung einer biologisch abbaubaren FriedWald-Urne. Die Entgegennahme und Verwahrung der Urne bis zur Beisetzung. Die Begleitung der Beisetzung durch den FriedWald-Förster sowie das Öffnen und Verschließen der Grabstätte.