Kontakt

Ihr FriedWald-Kundenservice

Kundenservice
Vorsorge
06155 848-100
Trauerfall
06155 848-400

Online-Formulare

Nachricht hinterlassen
Kontaktformular
Rückruf anfordern
Rückrufservice

Alle Ansprechpartner bei FriedWald

für Interessenten
info@friedwald.de 06155 848-100
für Waldführungen und Baumauswahlen
waldfuehrungen@friedwald.de 06155 848-200
für Vertragsfragen
vertragswesen@friedwald.de 06155 848-300
im Trauerfall
trauerfall@friedwald.de 06155 848-400
Fax
06155 848-111

Unsere Anschrift

FriedWald GmbH
Im Leuschnerpark 3
64347 Griesheim

Bürozeiten

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr
Samstag
09:00 - 16:00 Uhr
Jubiläumsgottesdienst im FriedWald Spessart

Jubiläumsgottesdienst im FriedWald Spessart


Griesheim, Rieneck – Vor zehn Jahren wurde der FriedWald Spessart eröffnet. Zu einem gemeinsamen Jubiläumsgottesdienst kamen am Sonntag 140 Gäste, um ihrer Verstorbenen zu gedenken, die seitdem im FriedWald beigesetzt wurden. Rund 1.740 Menschen haben sich bisher für einen Baum oder einen Platz im FriedWald Spessart entschieden. Beigesetzt wurden dort bereits über 600 Personen.

Ihre Ansprechpartnerin für Presseanfragen

Carola Wacker-Meister, Corinna Brod
Name
Carola Wacker-Meister
Funktion
Leitung Kommunikation & Marketing
Pressesprecherin
Per Telefon
06155 848-203
oder per E-Mail
presse@friedwald.de

Den besonderen Tag in freier Natur gestalteten die Wortgottesdienstleiterin Andrea Geßner von der Pfarrei St. Wendelin Langenprozelten und der Posaunenchor des Musikvereins von Burgsinn. Neben den schattenspendenden Bäumen, sorgte der ansässige Tierschutzverein bei den sommerlichen Temperaturen mit Kaffee, Kuchen und Getränken für Erfrischung.

Auch Wolfgang Küber, Bürgermeister der Stadt Rieneck, war vor Ort: „Der FriedWald Spessart bietet eine würdige letzte Ruhestätte für Menschen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Sprache, Heimat und Herkunft, gleich welcher religiösen oder politischen Anschauung. Die Würde der Toten und der Respekt vor der Trauer der Hinterbliebenen haben an diesem Ort oberste Priorität.“

Die Stadt Rieneck verfügt über einen großen Waldreichtum: 1.500 Hektar Stadtwald, 500 Hektar Privatwald, zudem ein weitläufiges Naturschutzgebiet in der Sinntalaue mit Bibern und dem größten Schachblumenvorkommen in Deutschland. Der Stadtwald wird seit Jahrzehnten naturgemäß bewirtschaftet. So finden sich Hainbuche, Traubeneiche, Rotbuche, Fichte, Lärche, Tanne und Kiefer in allen Altersklassen: der Sämling, wenige Zentimeter hoch, ebenso wie die 300-jährige mächtige Eiche. Hier, im Schatten der Burg Rieneck, liegt der 57 Hektar große Bestattungswald. Es werden ausschließlich biologisch abbaubare Urnen beigesetzt, um das Ökosystem nicht zu beeinträchtigen.

Über den FriedWald Spessart

Der FriedWald Spessart ist leicht zu erreichen: Ein Parkplatz grenzt direkt an den FriedWald an, der Zutritt ist barrierefrei. Dank der festen Schotterwege lässt sich der Wald gut begehen. Das Besondere am FriedWald Spessart ist die Forsthütte. Sie kann für Trauerfeiern im kleinen Kreis gebucht werden und dient Angehörigen und Hinterbliebenen als Ort zum Gedenken.

Wer den FriedWald Spessart kennenlernen möchte, kann an einer kostenlosen Waldführung teilnehmen. Bei dem gemeinsamen Spaziergang erklären die Förster das FriedWald-Konzept und zeigen den Besuchern die Besonderheiten des Waldes. Die Termine aller Waldführungen, Panoramabilder sowie Informationen zur Anfahrt gibt es unter www.friedwald.de/spessart. Anmeldungen für Waldführungen werden auch telefonisch unter der 06155 848-200 entgegengenommen.