Kontakt

Ihr FriedWald-Kundenservice

Kundenservice
Vorsorge
06155 848-100
Trauerfall
06155 848-400

Online-Formulare

Nachricht hinterlassen
Kontaktformular
Rückruf anfordern
Rückrufservice

Alle Ansprechpartner bei FriedWald

für Interessenten
info@friedwald.de 06155 848-100
für Waldführungen und Baumauswahlen
waldfuehrungen@friedwald.de 06155 848-200
für Vertragsfragen
vertragswesen@friedwald.de 06155 848-300
im Trauerfall
trauerfall@friedwald.de 06155 848-400
Fax
06155 848-111

Unsere Anschrift

FriedWald GmbH
Im Leuschnerpark 3
64347 Griesheim

Bürozeiten

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr
Samstag
09:00 - 16:00 Uhr

Der FriedWald Südharz


Auf einen Blick

Größe:
65 Hektar
Baumarten:
Ahorn, Birke, Buche, Eiche, Hainbuche, Kiefer, Kirsche
Besonder­heiten:
Teiche mit Forellen und Karpfen
Region:
Harz
Bundesland:
Niedersachsen
Eröffnung:
1. Juni 2007

Im Tal der Mönche

Das Mittelgebirge am Rande Niedersachsens besticht durch sattgrüne Wiesen, üppige Mischwälder und malerische Teiche. So auch in und um den FriedWald Südharz bei Bad Sachsa. Eingebettet zwischen dem Naturschutzgebiet Priorteich Sachsenstein und dem europäischen FFH-Schutzgebiet Gipskarstgebiet, liegt der rund 65 Hektar große Bestattungswald unmittelbar am Fuße der Südharzberge zwischen Bad Sachsa und Walkenried.

Weiße Blütenmeere aus Buschwindröschen und Sauerklee breiten sich mit Beginn des Frühjahrs im FriedWald Südharz unter den frisch grünenden Bäumen aus. Ahorn, Birke, Buche, Eiche, Hainbuche, Kiefer und Kirsche wachsen hier. Ein halboffener Pavillon, mehrere Sitzbänke und eine Skulptur des Motorsägenkünstlers Michael Damm schmücken den Andachtsplatz – die „Stätte der Besinnung“ im FriedWald.

Zisterziensermönche prägten die Landschaft in dieser Region: Im Umland des Klosters Walkenried legten sie ab dem 12. Jahrhundert unzählige idyllische Teiche zum Fischfang an. Diese kulturhistorische Teichlandschaft durchzieht auch den FriedWald Südharz, dessen Herzstück der Rosenteich am Eröffnungsplatz ist. An diesem idyllischen Ort können Sie auf Bänken entspannen, verweilen und die Natur genießen.

Kostenlose Waldführungen

Sie möchten FriedWald und das Konzept der Naturbestattung kennen lernen? Dann nehmen Sie an einer kostenlosen Waldführung im FriedWald teil.

Erfahrene FriedWald-Förster führen Sie durch den Wald und informieren Sie über Grabarten, Baumauswahl und Beisetzungen im FriedWald.

Die nächsten Waldführungen für den FriedWald Südharz:
Datum Uhrzeit Details/Treffpunkt Anmeldung
10.03.2018 14:00 FriedWald-Parkplatz jetzt anmelden
24.03.2018 14:00 FriedWald-Parkplatz jetzt anmelden
07.04.2018 14:00 FriedWald-Parkplatz jetzt anmelden
21.04.2018 14:00 FriedWald-Parkplatz jetzt anmelden
12.05.2018 14:00 FriedWald-Parkplatz jetzt anmelden
26.05.2018 14:00 FriedWald-Parkplatz jetzt anmelden
09.06.2018 14:00 FriedWald-Parkplatz jetzt anmelden
23.06.2018 14:00 FriedWald-Parkplatz jetzt anmelden

Sonderveranstaltungen

Die nächsten Sonderveranstaltungen für den FriedWald Südharz:
Datum Uhrzeit Details/Treffpunkt Anmeldung
15.04.2018 14:00 Frühlingswanderung im FriedWald Bad Sachsa
Treffpunkt: FriedWald-Parkplatz mehr

Dem Alltag entfliehen, den Frühling genießen und die friedvolle Atmosphäre des Waldes spüren. Das ist bei einer Frühlingswanderung im FriedWald Südharz bei Bad Sachsa am Sonntag, den 15. April von 14:00 bis 15:30 Uhr möglich, zu dem FriedWald und das Forstamt Lauterberg der Niedersächsischen Landesforsten herzlich einladen.

Eine kostenlose Waldführung zu den Themen Frühlingserwachen und Frühblüher bietet Ihnen an diesem Tag die Möglichkeit, FriedWald und das Konzept der Naturbestattung näher kennen zu lernen. Treffpunkt ist der FriedWald-Parkplatz. Um Anmeldung zu einer der Waldführungen wird gebeten über unser Onlineformular oder telefonisch unter 06155 848-200.

jetzt anmelden
Virtuelle Führung

Wie läuft eine Waldführung ab? Unser Film zeigt es Ihnen.

Zum Video

Gedenkseiten

Ein von Zeit und Ort unabhängiger Platz des Erinnerns und Gedenkens.
 

Gedenkseiten suchen

Gedenkseite anlegen

Baumsuche

Geben Sie hier Ihre Baumnr. ein:

Waldkarte im Geoinformationssystem