Ein Jahr FriedWald Bad Berka

Andachtsplatz im FriedWald Bad Berka

Erster FriedWald Thüringens trifft auf große Akzeptanz

Griesheim/Bad Berka, April 2019 – Lange haben die Thüringer auf den ersten FriedWald gewartet. Als im April 2018 dann der FriedWald Bad Berka im Staatswald auf dem Adelsberg eröffnete, war die Resonanz in der Bevölkerung groß. Rund 1.000 Menschen haben sich bereits für einen Baum oder einen Platz im FriedWald in der Nähe des Paulinenturms entschieden. Über 140 Beisetzungen haben innerhalb des ersten Jahres im FriedWald stattgefunden.

Susanne Alexy-Schiek, Amtsleiterin vom Bürgeramt der Trägergemeinde Bad Berka, freut sich, dass der Bestattungswald so gut angenommen wird. „Der Stadtverwaltung war es ein Anliegen, den Menschen aus der Region, die das wünschen, mit dem FriedWald eine naturnahe Bestattung zu ermöglichen.“

Jörn Ripken, ThüringenForst-Vorstand, betont, dass die bisherigen Erfahrungen mit dem FriedWald Bad Berka ausgesprochen positiv sind. „Da das Interesse der Thüringer an Naturbestattungen groß ist, prüft die Landesforstanstalt weitere Standorte in anderen Regionen des Freistaats.“

Im FriedWald Bad Berka zeigt sich deutlich, was die Menschen in den Wald zieht. „Der Wald hat eine ganz besondere Wirkung auf Trauernde. Trotz oder gerade wegen des Blätterrauschens und Vogelgezwitschers empfinden Menschen hier eine große Ruhe“, beschreibt FriedWald-Försterin Ruth Hanhart-Rosch ihre Erfahrungen. Bäume seien hier nicht nur Ort der letzten Ruhe, sondern zugleich auch Sinnbild für das Leben. „Das tröstet auf eine ganz besondere Weise.“

Bestattungen inmitten des Mittleren Ilmtals

Gerade im Frühling erstrahlt der 45 Hektar große FriedWald mit Buschwindröschen, Leberblümchen, Wald-Veilchen, Frühlingsplatterbsen und Wald-Hortensien in einer lebensfrohen Farbenpracht. Inmitten des Mittleren Ilmtals bietet der Wald einen nahezu reinen Buchenbestand. Vereinzelte Eichen, Eschen, Ahorn- und Kirschbäume runden das Waldbild ab und geben Interessierten die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Baumarten als letzte Ruhestätte zu wählen.

Erlebbarer FriedWald – bei Waldführungen oder auch virtuell

Gelegenheit, den FriedWald Bad Berka gemeinsam mit einem FriedWald-Förster zu erkunden, gibt es fast jeden zweiten Samstag bei kostenlosen Waldführungen. Bei dem Spaziergang zeigen die Förster die Schönheiten des Waldes und machen an jenen Punkten halt, die den Bestattungswald zu etwas ganz Besonderem machen. Dabei beantworten sie alle Fragen rund um die Bestattung in der Natur und Vorsorgemöglichkeiten bei FriedWald. Für eine angenehme Gruppengröße wird um Anmeldung unter www.friedwald.de/bad-berka oder 06155 848-200 gebeten.

Für all jene Menschen, die zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen nicht die Möglichkeit haben, zu einem Baumauswahl-Termin mit dem Förster in den Wald zu gehen, gibt es für den FriedWald Bad Berka einen Online-Shop. Mit 360-Grad-Panoramabildern können Bäume hier vom Stamm bis zur Krone betrachtet werden. Auch die Möglichkeit, einen Baum direkt online zu erwerben gibt es: www.friedwald.de/shop/bba

Downloads

Der Andachtsplatz im FriedWald Bad Berka.
Foto: FriedWald GmbH

Herunterladen (JPG, 4 MB)