Zehn Jahre FriedWald Waldhessen

Zehn Jahre FriedWald Waldhessen

Besonderer Friedhof bei Ludwigsau vor zehn Jahren eröffnet.

Griesheim/Ludwigsau, Oktober 2019 – Der FriedWald Waldhessen bei Ludwigsau wird dieses Jahr zehn Jahre alt. Seit der Eröffnung fanden dort schon über 1.000 Beisetzungen statt. Mehr als 2.500 Personen haben sich bereits in Vorsorge für einen Baum oder einen Platz in dem FriedWald entschieden.

„Die Zahl der Menschen, die schon zu Lebzeiten diesen Ort der letzten Ruhe für sich gewählt haben zeigt, wie wichtig es für die Bürgerinnen und Bürger hier in der Region war, diese Ergänzung zum klassischen Friedhof zu schaffen“, sagt Wilfried Hagemann, Bürgermeister von Ludwigsau. Noch bis ins Jahr 2108 ist die Gemeinde Ludwigsau Träger des Friedhofs im Wald.

Nähe zur Natur besonders tröstlich

„Die Nähe zur Natur wird wieder wichtiger. Das merken wir hier im FriedWald immer wieder – ob bei Waldführungen, bei Beisetzungen oder wenn wir Angehörige bei ihrem Besuch am Grab treffen“, beschreibt Michael Faust seine Erfahrungen. Als FriedWald-Förster ist er erster Ansprechpartner vor Ort für die Menschen, die sich für den FriedWald entscheiden. „Der Wald hat eine ganz besondere Wirkung auf die Menschen. Er beruhigt und tröstet sie.“

Diese Wirkung wird zunehmend wertgeschätzt. Damit wandelt sich auch die Bestattungskultur: Immer mehr Menschen können sich vorstellen, in einem Bestattungswald beigesetzt zu werden. 2018 gaben in einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der FriedWald GmbH 63 Prozent der Befragten an, ein Urnengrab unter einem Baum in einem natürlichen Bestattungswald wäre für sie denkbar. Im Jahr 2010 waren es noch 25 Prozent.

Landschaftlich reizvoll und besondere Bäume

Nicht nur die Möglichkeit der Beisetzung ist es, die den FriedWald Waldhessen so besonders macht. Vor allem der Artenreichtum macht die 60 Hektar große Fläche einzigartig. 160- bis 180-jährige Eichen, Buchen und Birken wechseln sich mit nachwachsenden Laub- und Nadelbäumen ab. Vereinzelt sind auch mächtige Lebensbäume anzutreffen, die in den 40er- und 50er-Jahren gepflanzt wurden. Die Ruhe und Stille des landschaftlich reizvollen Gebiets können Besucher auf gut ausgebauten Waldwegen innerhalb des Bestattungswaldes genießen.

Termine für kostenlose Waldführungen, Panoramabilder sowie Informationen zur Anfahrt gibt es unter www.friedwald.de/waldhessen. Anmeldungen für Waldführungen werden auch telefonisch unter der 06155 848-200 entgegengenommen.

Downloads

Der Andachtsplatz im FriedWald Waldhessen.
Foto: FriedWald GmbH

Herunterladen (JPG, 3 MB)