FriedWald Cloppenburg - Waldbild

Letzte Ruhe im Wald unter Bäumen im FriedWald Cloppenburg

Auf einen Blick

  • Größe: 58,9 Hektar
  • Baumarten: Buche, Eiche, Ahorn, Douglasie und Kiefer
  • Besonderheiten: alte Sanddünen im Wald, Trimm-Dich-Pfad und kleiner Waldspielplatz beim Parkplatz
  • Ausstattung: Andachtsplatz mit Kreuz, Pult, Stele für eine Urne sowie Bänken, Toilette am Parkplatz, Infopfad
  • Region: Landkreis Cloppenburg
  • Bundesland: Niedersachsen
  • Eröffnung: 20. Mai 2022

Friedliche Baumbestattung im FriedWald Cloppenburg

Nördlich der Stadt Cloppenburg im Waldgebiet Bührener Tannen liegt der FriedWald Cloppenburg. Hier sind Beisetzungen unter Bäumen in der tröstlichen Atmosphäre des Waldes möglich. Bei der Waldbestattung werden ausschließlich biologisch abbaubare Urnen beigesetzt. Es ist auch möglich, sich bereits zu Lebzeiten einen Baum auszuwählen, an dem man später beerdigt werden möchte. Zur Wahl stehen hier verschiedene Laubbaumarten wie Buche, Eiche oder Ahorn, aber auch Nadelbäume wie die Douglasie oder Kiefer. Die Bäume sind unterschiedlich alt – so entsteht ein sehr ansprechendes, bunt gemischtes Waldbild. Die Gräber unter den Bäumen sind immer jahreszeitlich passend geschmückt – mit goldenem Herbstlaub, Eiskristallen, kleinen Farbtupfern durch Frühblüher oder einem Licht-Schatten-Spiel im Sommer. Kleine Namenstafeln am Baum machen auf die Grabstätte aufmerksam und erinnern an die Verstorbenen.

Parkplatz direkt am Wald und ein geschützter Andachtsplatz für Trauerfeiern

Direkt am Waldrand befindet sich ein Parkplatz für die Besucherinnen und Besucher des Bestattungswaldes. Er wurde schon für den bereits seit langem bestehenden Trimm-Dich-Pfad und einen Waldspielplatz geschaffen. Beide Einrichtungen können selbstverständlich weiter genutzt werden – auch bleibt der Wald offen für alle Erholungssuchenden.

Bei einem Spaziergang durch den Wald stoßen Besucherinnen und Besucher vielleicht auf den neu errichteten Andachtsplatz. Dieser liegt auf einer Lichtung im Wald, schützend von alten Sanddünen umgeben.  Auf dem Platz wurden ein Kreuz, ein Rednerpult, eine Stele zum Abstellen der Urne und mehrere Bänke aus Holz aufgestellt. Sie ermöglichen eine würdevolle Trauerfeier oder auch Gedenkveranstaltungen für die Verstorbenen unter freiem Himmel, in der tröstlichen Umgebung des Waldes.

Die Wege im FriedWald Cloppenburg sind gut begehbar. Die Fläche ist überwiegend eben, es gibt nur ein paar leichte Hügel. Die Hauptwege des Friedhofs im Wald können daher auch mit einem Rollator oder einem Rollstuhl befahren werden.

Aktuelle Meldungen

Bestattungsmöglichkeiten im FriedWald Cloppenburg

Baum oder Platz im FriedWald Cloppenburg

Im FriedWald kann man sich einzeln, zu zweit, im Kreis der Familie oder neben Freundinnen und Freunden beerdigen lassen. Dafür werden verschiedene Möglichkeiten geboten: Ein Baum bietet Platz für zwei Personen. Abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Lage und den Eigenschaften des gewählten Baumes, ist eine Erweiterung auf insgesamt bis zu zwanzig Personen möglich. Die Anzahl der Plätze wird im Vorfeld mit forstlicher Expertise festgelegt und steht auf einer eckigen Plakette am Baum. Freie Bäume im FriedWald sind mit einem blauen Band gekennzeichnet. Die Ruhezeit läuft bis zum 31. Dezember 2121.

Als Alternative zu einem ganzen Baum gibt es die Möglichkeit, sich einen oder mehrere Einzelplätze im FriedWald zu sichern und sich an einem gemeinschaftlich genutzten Baum bestatten zu lassen. An diesen Bäumen, die mit einem gelben Band gekennzeichnet sind, finden bis zu zwanzig Personen ihre letzte Ruhe. Hier erwirbt man nur einzelne Plätze an einem selbst ausgewählten Baum, nicht das Beerdigungsrecht rund um den gesamten Baum. Selbstverständlich ist es möglich, nebeneinander liegende Plätze auszuwählen. Die Option eines Platzes an diesem Standort beinhaltet eine Ruhezeit von derzeit 20 Jahren. Bei zusammengehörigen Einzelplätzen beginnt der Ablauf der Ruhezeit für alle Plätze mit der letzten Beerdigung.

Fällt die Entscheidung auf einen Basisplatz, wird im Trauerfall ein Platz an einem gemeinschaftlich genutzten Baum von der FriedWald-Försterin oder dem FriedWald-Förster zugewiesen. Auch hier beträgt die Ruhezeit 20 Jahre.

Ein Platz für Sternenkinder im FriedWald Cloppenburg

Der Sternschnuppenbaum ist eine Bestattungsmöglichkeit für Eltern, die sich zu früh von ihrem Kind verabschieden mussten. Für die sogenannten Sternenkinder stellt der Sternschnuppenbaum eine kostenfreie Ruhestätte dar. Eltern, deren Kinder bis zum dritten Lebensjahr oder in einem Hospiz verstorben sind, zahlen lediglich die Beisetzungskosten. Die Namenstafeln an diesen Bäumen sind mit einem besonderen Sternenmotiv geschmückt. Die Bestattung am Sternschnuppenbaum soll Eltern einen Ort schenken, an dem sie ungestört trauern und gedenken können. Meist ist der Sternschnuppenbaum schützend von älteren Bäumen umgeben.

Baumsuche

Aus der Region

Die namensgebende Stadt Cloppenburg ist Träger des Friedhofs im Wald. Die Niedersächsischen Landesforsten stellen den Wald für die Nutzung als Bestattungswald zur Verfügung – der Wald wird betreut und gepflegt vom Forstamt Ahlhorn. Die FriedWald GmbH ist Konzeptgeber und übernimmt die Verwaltung.

Anfahrt

Koordinaten FriedWald-Parkplatz: ° N, ° E Routenplaner