Kontakt

Ihr FriedWald-Kundenservice

Kundenservice
Vorsorge
06155 848-100
Trauerfall
06155 848-400

Online-Formulare

Nachricht hinterlassen
Kontaktformular
Rückruf anfordern
Rückrufservice

Alle Ansprechpartner bei FriedWald

für Interessenten
info@friedwald.de 06155 848-100
für Waldführungen und Baumauswahlen
waldfuehrungen@friedwald.de 06155 848-200
für Vertragsfragen
vertragswesen@friedwald.de 06155 848-300
im Trauerfall
trauerfall@friedwald.de 06155 848-400
Fax
06155 848-111

Unsere Anschrift

FriedWald GmbH
Im Leuschnerpark 3
64347 Griesheim

Bürozeiten

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr
Samstag
09:00 - 16:00 Uhr

Der FriedWald Schenkenzell

Auf einen Blick

Größe: 50 Hektar Zum Routenplaner Allg. Anfahrt [PDF]
Baumarten: Tanne und vereinzelt Buche
Besonderheiten: Roßbergkapelle, Andachtsplatz mit Kreuz, behindertengerechte Toilette
Region: Oberes Kinzigtal
Bundesland: Baden-Württemberg
Eröffnung: 13. Juli 2012

Waldbestattungen im oberen Kinzigtal

Mächtige Tannen, die weit in den Himmel hinaufragen, prägen das Waldgebiet am Roßberg. Heidelbeere und Moose legen sich wie ein Teppich über den Waldboden, und eine große Lichtung auf einem Hochplateau gibt den Blick in die Ferne frei. Diese schöne Kulisse ist die Heimat des FriedWald Schenkenzell im gleichnamigen Luftkurort und Erholungsgebiet im oberen Kinzigtal.

Im circa 50 Hektar großen Bestattungswald im Einzugsgebiet von Freudenstadt, Rottweil, Horb und dem Kinzigtal können Menschen ihre letzte Ruhe an den Wurzeln von Bäumen finden. Überwiegend Tannen stehen hier als Grabstätten zur Verfügung; vereinzelt gibt es auch Buchen. An einem kleinen Andachtsplatz mit Holzkreuz und Bänken können FriedWald-Besucher der Verstorbenen gedenken.

In direkter Nachbarschaft zum FriedWald liegt die Roßbergkapelle. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude hat eine fast tausendjährige Geschichte. 1275 erstmals erwähnt, ist die Roßbergkirche wahrscheinlich sehr viel älter. Als Georgskirche ist sie dem heiligen Georg geweiht. Derzeit wird die Roßbergkapelle mithilfe von zahlreichen Spenden – unter anderem auch von FriedWald – aufwendig saniert. Sie erhält einen neuen Dachstuhl, ein neues Dach, neue Fenster und eine neue Außenfassade. Nach der Fertigstellung können FriedWald-Besucher die Kapelle nutzen. Auch Trauerfeiern sind dann in der Kapelle möglich.

Kostenlose Waldführungen

Sie möchten FriedWald und das Konzept der Naturbestattung kennen lernen? Dann nehmen Sie an einer kostenlosen Waldführung im FriedWald teil.

Erfahrene FriedWald-Förster führen Sie durch den Wald und informieren Sie über Grabarten, Baumauswahl und Beisetzungen im FriedWald.

Die nächsten Waldführungen für den FriedWald Schenkenzell:
Datum Uhrzeit Treffpunkt Anmeldung
10.09.2016 14:00 FriedWald-Parkplatz jetzt anmelden
08.10.2016 14:00 FriedWald-Parkplatz jetzt anmelden
12.11.2016 14:00 FriedWald-Parkplatz jetzt anmelden
Virtuelle Führung

Wie läuft eine Waldführung ab? Unser Film zeigt es Ihnen.

Zum Video

Meldungen

Denkmalpflege am FriedWald Schenkenzell | Restaurierung der Roßbergkapelle schreitet voran

18.07.2016 | Sonstiges



Im FriedWald Schenkenzell können Menschen seit gut vier Jahren ihre letzte Ruhe finden. Die Asche Verstorbener ruht hier in biologisch abbaubaren Urnen an den Wurzeln des Baumes, mitten in der Natur. Das Waldgebiet um den FriedWald am Roßberg beherbergt eine beachtliche Artenvielfalt. Es ist geprägt von hochgewachsenen Tannen; sein Boden ist bedeckt von Moosen und Heidelbeeren. Die Lichtung auf dem Hochplateau des Waldstücks lässt den Blick in weite Ferne schweifen.

In unmittelbarer Nähe des Waldareals steht auch die kleine Roßbergkapelle, an der seit 2015 fleißig gearbeitet wird. Fassade, Dach und Außenputz wurden bereits erfolgreich restauriert; Innenputz, Holzdecken und die alten Sandsteinbodenplatten werden bis Ende 2017 fertiggestellt sein.

Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude hat eine fast 1000jährige Geschichte. Zur Sanierung des kleinen, unter Denkmalschutz stehenden Kirchleins spendete FriedWald bereits rund 20.000 Euro. So ergänzen sich Waldnutzen und Denkmalschutz auf ideale Weise. Der Bauherr der kleinen Kapelle, das Haus Fürstenberg, spendete ebenfalls 20.000 Euro und auch die Denkmalstiftung Baden-Württembergs gab einen Zuschuss. 

Die heimat- und kunstgeschichtlich bedeutende Roßbergkapelle ist dem Heiligen Georg geweiht; zu ihrer Renovierung war zunächst eine Trockenlegung notwendig. Die historischen Fenster, die Altäre und zwei besonders wertvolle Heiligenfiguren aus der Barockzeit müssen noch saniert werden.

Wer gerne zur Renovierung der kleinen Kapelle beitragen möchte, kann eine Spende an das folgende Spendenkonto leisten: „Gemeinnütziger Verein zur Förderung von Kunst und Kultur e.V.“ (Verein beim Haus Fürstenberg), Kontonummer 240056152, Bankleitzahl 69450065 bei der Sparkasse Schwarzwald Baar.

Gedenkseiten

Ein von Zeit und Ort unabhängiger Platz des Erinnerns und Gedenkens.
 

Gedenkseiten suchen

Gedenkseite anlegen

Baumsuche

Geben Sie hier Ihre Baumnr. ein:

Waldkarte im Geoinformationssystem