Naturnahe Beerdigungen im FriedWald Lich in Hessen

Auf einen Blick

  • Größe: 50 Hekar 
  • Baumarten: Buche, Esche, Erle, Eiche, Hainbuche, Kirsche, Ahorn, Birke
  • Besonderheiten: Andachtsplatz, Parkplatz direkt am Bestattungswald, Waldlehrpfad
  • Region: Wetterau, Vogelsberg
  • Bundesland: Hessen
  • Eröffnung: 30. Juni 2017

FriedWald Lich – Der besondere Friedhof in Hessen zwischen Wetterau und Vogelsberg

Der FriedWald Lich ist ein Mischwald in Mittelhessen und zeichnet sich durch eine natürliche Waldgesellschaft aus, das heißt die Zusammensetzung der Baumarten ist nicht vom Menschen beeinflusst. Buchen und Eichen, unter denen FriedWald Beerdigungen möglich macht, breiten schützend ihre Äste über dem Friedhof aus. Aber auch Eschen, Erlen, Hainbuchen, Kirschen, Birken und Ahornbäume können für eine individuelle Bestattung gewählt werden.

Zentraler Ort des Erinnerns und Gedenkens im Bestattungswald ist der Andachtsplatz. Er ist nur wenige Meter vom Parkplatz entfernt. Der Stumpf einer alten gefällten Eiche dient hier als „Natur-Altar“, auf dem Urnen während der Beerdigung und der Trauerfeier ihren Platz finden können. Bänke und ein Holzkreuz runden das Bild ab. Weitere vereinzelte Bänke im Wald können Besucher für eine kleine Verschnaufpause nutzen, dort Kraft tanken, die Ruhe genießen oder die Vögel beobachten. Besucher, die es aktiver mögen, nutzen den Waldlehrpfad, um heimische Tiere und Pflanzen zu entdecken.

Ein sehr gut begehbarer Bestattungswald in der Nähe von Gießen

Vom Parkplatz bis zur Friedhofsfläche nahe Gießen sind es nur 30 Meter. Die Hauptwege im FriedWald Lich sind sehr gut begehbar und auch mit einem Rollator befahrbar. Der gesamte Bestattungswald ist sehr eben und hat keine steilen Anstiege. Direkt am Parkplatz befindet sich eine behindertengerechte Toilette für die Besucher des Friedhofs.

Dieser FriedWald-Standort steht für 99 Jahre nach Eröffnung als Friedhof zur Verfügung. Das bedeutet bis zum 31. Dezember 2116.

Die Auenlandschaft der Wetterau bietet eine friedvolle Umgebung für Bestattungen

Im Übergang der Wetterau zum Vogelsberg liegt dieser Friedhof eingebettet zwischen Wiesen, Feldern und Wäldern. In der lebendigen Region Wetterau können Sie auf den Pfaden der Kelten und Römer wandeln und dabei die vielen landschaftlichen Reize genießen. Im Osten reicht die Wetterau über die Ausläufer des Vogelsbergs hinweg. Hier finden Sie ausgedehnte Buchen-Mischwälder und von Hecken durchzogene Weideflächen sowie Streuobstbestände. Die Landschaft bietet eine friedvolle Umgebung für Bestattungen verschiedenster Art.

Bestattungsmöglichkeiten im FriedWald Lich

Baum oder Platz im FriedWald Lich

Im FriedWald kann man sich einzeln, zu zweit, im Kreis der Familie oder neben Freunden beerdigen lassen. Dafür werden verschiedene Möglichkeiten geboten: Ein Einzel- oder Partnerbaum bietet Platz für zwei Personen. Pro Baum ist eine Erweiterung auf insgesamt bis zu zehn Personen möglich. Ein freier Einzel- oder Partnerbaum ist mit einem roten Band gekennzeichnet. Bei einem Familien-/ Freundschaftsbaum sind bereits zehn Plätze enthalten. Ein blaues Band zeigt verfügbare Bäume im Wald an. Bei einem Baum im FriedWald bestimmen jeweils die Kunden selbst, wer an dem Baum beigesetzt wird.

Als Alternative zu einem ganzen Baum gibt es die Möglichkeit, sich einen oder mehrere Einzelplätze im FriedWald zu sichern und sich an einem Gemeinschaftsbaum bestatten zu lassen. Hier finden ebenfalls bis zu zehn Personen ihre letzte Ruhe, jedoch erwirbt man hier nur einzelne Plätze an einem selbst ausgewählten Baum, nicht das Beerdigungsrecht rund um den Baum. Natürlich ist es aber möglich Plätze nebeneinander zu erwerben. Bäume mit freien Plätzen sind im Bestattungswald mit einem gelben Band gekennzeichnet.

Fällt die Entscheidung auf einen Basisplatz, wird dem Verstorbenen ein Platz im FriedWald vom FriedWald-Förster des Waldes zugewiesen. Diese Option beinhaltet eine verkürzte Ruhezeit von 15 Jahren und ist nur im Trauerfall möglich.

Ein Platz für Sternenkinder im FriedWald Lich

Der Sternschnuppenbaum ist eine Bestattungsmöglichkeit für Eltern, die sich zu früh von ihrem Kind verabschieden mussten. Für die sogenannten Sternenkinder stellt der Sternschnuppenbaum eine kostenfreie Ruhestätte dar. Eltern, deren Kinder bis zum dritten Lebensjahr oder in einem Hospiz verstorben sind, zahlen lediglich die Beisetzungskosten. Die Plaketten an diesen Bäumen sind mit einem besonderen Sternenmotiv geschmückt. Die Bestattung am Sternschnuppenbaum soll Eltern einen Ort schenken, an dem sie ungestört trauern und gedenken können. Meist ist der Sternschnuppenbaum schützend von älteren Bäumen umgeben.

Aktuelle Meldungen

Aus der Region

Die Stadt Lich zählt zu den beliebtesten Wohnorten im Landkreis Gießen.

Anfahrt

Koordinaten FriedWald-Parkplatz: ° N; ° E Routenplaner