Naturnahe Beerdigungen im FriedWald auf der Insel Rügen

Auf einen Blick

  • Größe: 34 Hektar
  • Baumarten: Ahorn, Birke, Buche, Douglasie, Eibe, Eiche, Erle, Esche, Hainbuche, Haselnuss, Kastanie, Kiefer, Kirsche, Lederhülsenbaum, Linde, Platane, Roteiche, Ulme
  • Besonderheiten: Schlosspark, Ruine, wechselnde Skulpturenausstellungen im Parkbereich
  • Region: Insel Rügen
  • Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
  • Eröffnung: 7. Juli 2006

FriedWald Rügen – Der besondere Friedhof auf Rügen erstreckt sich über den Schlosspark Pansevitz und den angrenzenden Wald

Reicher Baumbestand, Teiche und Alleen machen den FriedWald Rügen im Schlosspark Pansevitz inmitten der Insel Rügen zum lebendigen Denkmal einer Park- und Gartenlandschaft. Für die Stiftung Schlosspark Pansevitz, die das Gelände erhält und pflegt, ermöglicht die Nutzung des Parks für Bestattungen, das Gartendenkmal dauerhaft zu erhalten. Der Park bleibt auch mit der Integration des Friedhofs, was er schon immer war – ein Ort der Stille und des beschaulichen Lebens.

Der Friedhof selbst erstreckt sich über Teile des Schlossparks sowie über Teile des angrenzenden Waldgebietes. Interessenten haben die Wahl zwischen einer Beerdigung im Parkbereich oder im Waldbereich. Im Parkbereich treffen Sie auf weite Rasenflächen, die ganz im Stil des englischen Landschaftsgartens durch verschlungene Wege unterbrochen werden, edle Gehölze sowie beschauliche Gewässer, wie den Schwanenteich oder die Liebesinsel. Die Gemeinschaftsbäume im Parkbereich haben zudem eine Besonderheit: Sie bieten bis zu zwanzig Personen die Möglichkeit für eine Beerdigung an ihren Wurzeln. Der Waldbereich zieht Liebhaber der Natur mit seinem vielfältigen Baumbestand in seinen Bann.

Dieser FriedWald-Standort steht für 99 Jahre nach Eröffnung als Friedhof zur Verfügung. Das bedeutet bis zum 31. Dezember 2105.

Bestattungen auf der größten Insel der Ostsee

Rügen begeistert Gäste wie Bewohner mit salziger Seeluft, sattgrünen Wäldern und goldgelb blühenden Rapsfeldern. Die Küste der bevölkerungsreichsten deutschen Insel zeichnet sich durch zahlreiche Meeresbuchten und Lagunen aus. Nördlich gelegen, am Rande des Orts Kluis, befindet sich der Schlosspark Pansevitz – ein Jahrhunderte alter Park im englischen Landschaftsstil. Mit seiner Größe von rund 12 Hektar sowie 35 Hektar angrenzendem Waldpark gehört er zu den wertvollsten Parkanlagen auf der Insel Rügen. Zu jeder Jahreszeit und zu jeder Witterung bietet der Schlosspark besondere Anblicke und Reize. Im Schatten der wundervollen Bäume gewährt der FriedWald vielfältige Möglichkeiten zur Naturbestattung.

Bestattungsmöglichkeiten im FriedWald Rügen

Baum oder Platz im FriedWald Rügen

Im FriedWald kann man sich einzeln, zu zweit, im Kreis der Familie oder neben Freunden beerdigen lassen. Dafür werden verschiedene Möglichkeiten geboten: Ein Baum bietet Platz für zwei Personen. Abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Lage und den Eigenschaften des gewählten Baumes, ist eine Erweiterung auf insgesamt bis zu zwanzig Personen möglich. Die Anzahl der Plätze wird im Vorfeld von Forst-Experten festgelegt und steht auf einer eckigen Plakette am Baum. Freie Bäume im FriedWald sind mit einem blauen Band gekennzeichnet. Die Ruhezeit läuft bis zum 31. Dezember 2105.

Als Alternative zu einem ganzen Baum gibt es die Möglichkeit, sich einen oder mehrere Einzelplätze im FriedWald zu sichern und sich an einem gemeinschaftlichen Baum bestatten zu lassen. An diesen Bäumen, die mit einem gelben Band gekennzeichnet sind, finden bis zu zwanzig Personen ihre letzte Ruhe. Hier erwirbt man nur einzelne Plätze an einem selbst ausgewählten Baum, nicht das Beerdigungsrecht rund um den gesamten Baum. Selbstverständlich ist es möglich Plätze nebeneinander zu erwerben. Die Option eines Platzes an diesem Standort beinhaltet eine Ruhezeit von derzeit 20 Jahren. Bei zusammengehörigen Einzelplätzen beginnt der Ablauf der Ruhefrist für alle Plätze mit der letzten Beerdigung.

Fällt die Entscheidung auf einen Basisplatz, wird einem im Trauerfall ein Platz an einem gemeinschaftlich genutzten Baum vom FriedWald-Förster zugewiesen. Auch hier beträgt die Ruhezeit 20 Jahre.

Ein Platz für Sternenkinder im FriedWald Rügen

Der Sternschnuppenbaum​​​​​​​ ist eine Bestattungsmöglichkeit für Eltern, die sich zu früh von ihrem Kind verabschieden mussten. Für die sogenannten Sternenkinder stellt der Sternschnuppenbaum eine kostenfreie Ruhestätte dar. Eltern, deren Kinder bis zum dritten Lebensjahr oder in einem Hospiz verstorben sind, zahlen lediglich die Beisetzungskosten. Die Plaketten an diesen Bäumen sind mit einem besonderen Sternenmotiv geschmückt. Die Bestattung am Sternschnuppenbaum soll Eltern einen Ort schenken, an dem sie ungestört trauern und gedenken können. Meist ist der Sternschnuppenbaum schützend von älteren Bäumen umgeben.

Aktuelle Meldungen

Aus der Region

Auf der Ostsee-Insel Rügen gibt es den Nationalpark Königsstuhl zu entdecken. Der Schlosspark, in dem ein Teil des Bestattungswaldes liegt, wird durch Stiftung Schloßpark Pansevitz unterhalten und ausgestaltet. Hier finden regelmäßig spannende Veranstaltungen statt.

Anfahrt

Koordinaten FriedWald-Parkplatz: ° N; ° E Routenplaner